gsigrid klammer

ggalerie sedanstraße

home


vita


kontakt


ausstellungen

<..>


mit glas

mit anderen werkstoffen

mit scherben

PUDDINGPROSA, 2000, Deckel von Puddingbehältern zwischen zwei Acrylplatten, Vor- und Rückseite

Die Puddingabdrücke müssen entstanden sein, als der Gelatine-Pudding noch flüssig war, also während des Abfüllens. Obwohl der Pudding maschinell auf Fließbändern in die Becher gefüllt wurde, und diese laut Auskunft des Herstellerwerkes dabei 6 mal die Laufrichtung gewechselt haben, gleicht kein Abdruck dem anderen.
Wie lebendig Maschinen doch sind . . . .

PUDDINGPROSA, cover from pudding cups between two acrylic glasses.
The imprints of the pudding supposedly appeared in the process of charging the liquid pudding into the cups before sealing them with the lid. Even though the pudding was charged by machines no imprint is alike. And this is despite the fact that the direction of flow changes in the process evenly six times according to information by the manufacturer! How lively are machines . . .

< >